Rückblick

Jubiläumskonzert 150 Jahre MGV Frohsinn

am 05.11.2023
im Pfarrer-Fuchs-Haus

Der Gemischte Chor unter Angelika Grothe präsentierte u.a. schwungvoll "Komm mit ins Wunderland der Klänge und Töne", „Musik ist Trumpf“ und "Ich brauche keine Millionen.

Der Chor Cantamus konnte mit Songs aus dem Musicalfim "The Greatest Showman" so manche Gänsehaut bescheren. Am Klavier begleitete professionell wie immer Chorleiter Achim Scheuermann.

Die Solistin Kathrin Presser begeisterte das Publikum und führte kurzweilig durch das Programm.

Mit dem ABBA-Song "Thank you for the music", dessen Titel gleichzeitig das Motto des Konzerts darstellte, verabschiedeten sich die beiden Chöre gemeinsam mit Kathrin Presser. Das Publikum gab stehenden Applaus!

Gottesdienst für verstorbene Mitglieder

am 21.07.2023

Im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Vereins wurde in der katholischen Kirche ein Gottesdienst gefeiert.

Der gemischte Chor sang von der Empore aus - unter Begleitung von Angelika Grothe an der Orgel.

Feier anlässlich Bettina Frickes 60. Geburtstag

am 01.07.2023

Zunächst gab es einen Sektempfang.

Dabei wurden wir sehr herzlich willkommen geheißen. Das Ehepaar Bettina und Gerd hatte zur Feier des 123. Geburtstags ins Heinrich-Pesch-Haus eingeladen.

Wir wurden mit einem reichhaltigen Buffet verwöhnt. Es wurde ein sehr gemütlicher Abend.

Selbstverständlich gab der Chor Cantamus auch ein Ständchen.

Waldfest

am 20./21.05.23 in der Walderholung

Hier einige Eindrücke ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Aufbau

Bier her!

Es gab leckere Grillhaxen, Steaks und Rollbraten.

Die Stimmung bei Acoustic 4 you war prima.

Auch hinter der Theke hat es Spaß gemacht.

Unser freundliches Kuchenverkaufsteam.

Am Sonntag spielte die Blaskapelle auf.

Frohsinn pur.

Geschafft - Das Waldfest war ein voller Erfolg!

Verlegung der Stolpersteine

am 08.05.2023

In Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus wurden in Mutterstadt weitere 20 Stolpersteine verlegt. Auch unser Verein stiftete einen Stein in der Rheingönheimer Straße/Ecke Schul- und Eisenbahnstraße für das NS-Opfer Ludwig Löb, der mit seiner Familie dort wohnte. Ludwig Löb war Vorsitzender des MGV Frohsinn, bis er 1933 gezwungen wurde, dieses Amt niederzulegen. Wenig später wurde er, wie alle „Nichtarier“ aus dem Verein ausgeschlossen. Der jetzige Vorsitzende Gerold Magin gab einen kurzen Abriss über das damals Geschehene und entschuldigte sich in bewegten Worten für dieses Unrecht. Mit der Verlegung des Stolpersteins gedenkt der MGV Frohsinn im Jahr seines 150-jährigen Bestehens auch an alle ehemaligen jüdischen Mitglieder. Weitere Stolpersteine für die Familie Löb wurden von Konrad Heller und Hannelore Zwierlein und Lothar Franz gestiftet.

Müllsammelaktion 25.03.2023

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Frohsinn wieder an der Müllsammelaktion der Gemeinde und war mit sechs Aktiven sehr gut repräsentiert. Trotz Verärgerung und verständnislosem Kopfschütteln über Mitmenschen, die jegliche Art von Müll einfach wegwerfen, hat die gemeinsame Aktion Spaß gemacht. Ein herzliches Dankeschön den Teilnehmern!

Ehrungsmatinee 

am 26.02.2023 in der neuen Pforte

Ein Film sagt mehr als tausend Worte. Unter dem obenstehenden Link kann dieser abgerufen werden. Unser Dank geht wieder an Ulrike Mohrhardt, die dieses Video professionell zusammengeschnitten hat.

Neben Gerold Magin und Rita Zimmermann erhielten Peter Schirmer, Berthold Kuhn, Helmuth Brodt und Reinhold Magin Ehrungen für langjährige Vereinstreue.

 

Der Präsident des Chorverbandes der Pfalz Wolf-Rüdiger Schreiweis ehrte mit einer Urkunde und der silbernen Ehrennadel Rita Zimmermann und Ursula Schmitt für 25 Jahre Singen im Chor.

Gerold Magin wurde überrascht mit Überreichung des Ehrenbriefes des CVP als Anerkennung für seine langjährige Tätigkeit im Chor.

Der Chor Cantamus gestaltete den Mittelteil mit "Everything I do", "Fields of Gold" und dem "Mambo" von Herbert Grönemeyer.

Beide Chöre sangen gemeinsam "Kann es wirklich Liebe sein?" zum Abschluss.

Gerold Magin lud alle Anwesenden ein, mit einem Glas Sekt anzustoßen.

Eröffnung des Jubiläumsjahres 150 Jahre MGV Frohsinn

am 27.01.2023 in der neuen Pforte

Unsere Sängerin Ulrike Mohrhardt hat unseren Auftritt gefilmt und einen tollen Zusammenschnitt erstellt. Vielen Dank dafür. Unter dem obenstehendem Link kann dieses Video abgerufen werden.

Der Gemischte Chor unter Angelika Grothe präsentierte u.a. schwungvoll „Musik ist Trumpf“ und „Cum de core“

und der Chor Cantamus konnte mit „Hand in Hand“ und „Durch die schweren Zeiten“ überzeugen. 

Traditionell sang man auch gemeinsam: „Gabriellas Lied“ und abschließend das „Mutterstadter Lied“.

 

Für den Chorverband der Pfalz und als Vorsitzender des Kreischorverbands überreichte Hans Oberlies die Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbands. Er sprach vom MGV Mutterstadt als „Leuchtturm in der Vorderpfalz“, an dem sich Vereine im Umland orientiert hätten.

Die Jubiläumsfeier war geprägt von einer heiteren, angenehmen Stimmung, die auch im weiteren Verlauf des Abends bei zahlreichen Gesprächen zu spüren war.

Zum Umtrunk wartete auf alle ein tolles Büffet mit allerlei köstlichem Fingerfood, das ein Helferteam um Magdalena Magin vorbereitet hatte.

Weihnachtslieder in der katholischen Kirche

am 26.12.2022

Der Pfarrcäcilienverein, der junge Chor und die Singschule St. Medardus, sowie Sängerinnen und Sänger unseres Vereins MGV Frohsinn hatten am zweiten Weihnachtsfeiertag zu weihnachtlichem Gesang in die katholische Kirche Mutterstadt eingeladen.

 

Die Veranstaltung am 26.12.2022 war gut besucht und alle Anwesenden hatten sichtlich viel Freude am Singen und Zuhören von wohlklingenden und schönen Weihnachtsliedern. Ein wirklich sehr schöner musikalischer Ausklang der Weihnachtsfeiertage.

 

 

In der katholischen Kirche Mutterstadt

Weihnachtliche Chorprobe

am 14.12.2022 im kath. Pfarrzentrum

Gemeinsames Essen und gemütliches Beisammensein

Gereimte und musikalische Vorträge

Zwangloses Singen von Weihnachtsliedern

Vorsitzender Gerold Magin (rechts) bedankt sich bei den Chorleitern Achim Scheuermann (Mitte) und Angelika Grothe (links) für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2022

Singen auf dem Mutterstadter Weihnachtsmarkt

Besucher genießen Atmosphäre - Fröhliche Gesichter auf dem Mutterstadter Weihnachtsmarkt“ titelte die „Rheinpfalz“ am nächsten Morgen. Für viel Atmosphäre und die fröhlichen Gesichter verantwortlich waren sicher auch unser Gemischter Chor und der Chor des Pfarr-Cäcilien-Vereins. Unter dem Dirigat von Angelika Grothe sangen sie bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder für die dicht an dicht stehenden Zuhörer im Foyer des Rathauses. Der Aufforderung zum Mitsingen schlossen sie sich gerne an und stimmgewaltig ertönte „O Tannenbaum“. Den Chorsängerinnen und –sängern sah man an, dass es ihnen gut tat, wieder in der Öffentlichkeit singen zu dürfen. Sie freuten sich über den großen Applaus und ließen sich gerne zu einer Zugabe überreden. 

Im Mutterstadter Rathaus am 27.11.2022

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.